Deutlicher Auswärtssieg in Zwickau 

Eine Woche nach dem klaren Sieg im DHB-Pokal-Viertelfinale hat die SG BBM Bietigheim am 7. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen (HBF) auswärts beim BSV Sachsen Zwickau mit einem erneuten Kantersieg mit 40:21 (17:12) auswärts eingefahren.  

Nach sechs spielfreien Tagen und der langen Busfahrt nach Westsachsen brauchten die SG-Ladies, bei denen Inger Smits nach ihrer Knieverletzung aufs Spielfeld zurückkehrte, ein wenig Zeit, um in die Begegnung zu kommen. 
Vor 450 Zuschauern in der Sporthalle Neuplanitz starteten die Gastgeberinnen erwartet aggressiv, legten in der Anfangsphase stets vor und führten nach sechs Minuten mit 5:2. Die Bietigheimerinnen, stabilisierten sich aber schnell, verteidigten etwas offensiver und gingen in der 12. Minute mit dem Treffer zum 7:6 erstmals in Führung. Doch die kämpferischen Sächsinnen ließen sich zunächst nicht abschütteln und blieben bis zum 10:11 in der 20. Minute auf Tuchfühlung. Doch dann zog der amtierende Doublesieger das Tempo an und spielte bis zur Pause einen Fünf-Tore-Vorsprung zum Halbzeitstand von 17:12 heraus.

Während bei den Gastgeberinnen kaum Wechsel möglich waren, wurde auf Seiten Bietigheims auch im Hinblick auf das absolute Topspiel am kommenden Samstag gegen das Starensemble von Györi, viel rotiert. Eine immer stärker werdende SG BBM-Defensive gepaart mit schnörkellosem, temporeichen Angriffsspiel führte dazu, dass der SGBÄÄM-Express nach dem Seitenwechsel so richtig ins Rollen kam. Mit einem beeindruckenden 12:1-Lauf in der ersten Hälfte des zweiten Durchgangs bauten die Gäste den Vorsprung auf 15 Tore aus – 29:14 nach 44 Minuten. Nach einer überzeugenden zweiten Hälfte sicherten sich die Bietigheimerinnen am Ende einen verdienten 40:21-Auswärtssieg, bei dem sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Damit baute die SG BBM ihre Tabellenführung auf zwei Punkte nach dem 7. Spieltag aus.

Tore: Dulfer 5, Malá 5/3, Gassama 5/1, Hvenfelt 4, Behrend 4, Kudlacz-Gloc 4, With 3, X. Smits 3, Andersson 3, Döll 2, I. Smits 2

Bereits am Samstag, 11. November, ist die SG BBM Bietigheim wieder gefordert. Um 20 Uhr gastiert das ungarische Topteam Győri Audi ETO KC zum EHF Champions League-Gruppenspiel in der MHPArena Ludwigsburg.

Resttickets für diesen Handballleckerbissen sind noch im Vorverkauf erhältlich.